Das Reglement

Clubmeisterschaft 2018

 

 

Reglement

Die Clubmeisterschaft ist eine Einzelfahrermeisterschaft im Race Dome Stadthagen, die über insgesamt 10 Rennläufe im Jahr 2018 ausgetragen wird.

Der Jahresbeitrag von 250 € (im Januar) beinhaltet die Teilnahme an allen Meisterschaftsläufen, eine Reduzierung des Ticketpreises auf 8,50 €, sowie die vergünstigte Teilnahme am 3h Winterpokal Ende November.

Alle Läufe der Meisterschaft sind für die SWS (SodiWorldSeries) gemeldet.

 

Mindestgewicht

Die Meisterschaft wird auf einem Fahrermindestgewicht von 85 kg für Männer und 75 kg für Frauen gefahren.

Ab dem zweiten Lauf erhalten die besten vier Fahrer des vorhergegangenen Laufes ein zusätzliches Handicap-Gewicht.

Platz 1: 8kg

Platz 2: 6kg

Platz 3: 4kg

Platz 4: 2kg

                                        

 

Qualifying

Alle teilnehmenden Fahrer werden in verschiedene Qualifikationsgruppen eingeteilt (je nach Stärke des Fahrerfeldes).

In jeder Gruppe werden zwei Läufe a 10 Minuten gefahren. Dabei wird zum ersten Lauf das Kart gelost und zum zweiten ergibt es sich aus dem Ergebnis des ersten Laufes (Platz 1 tauscht mit dem Letztplatzierten usw.) Die jeweils besten Runden eines Fahrers aus beiden Quali-Läufen werden zu einer Gesamtzeit addiert und ergeben so die Gruppeneinteilung, sowie die Startpositionen für die Finalläufe.

  • Behindert ein Teilnehmer einen anderen Fahrer während des Qualifyings durch langsames Fahren, ignorieren der blauen Flagge oder durch „Stechen“ der eigenen Rundenzeit, so wird ihm seine schnellste gefahrene Runde aberkannt!

 

Finalläufe

Je nach Stärke des Fahrerfeldes werden bis zu vier Finalläufe eingeteilt. Jeder Fahrer lost für sein Finale ein neues Kart.

Gefahren wird dabei ein Rennen über 25 Runden Renndistanz nach fliegendem Start (2 Einführungsrunden)

Während des Rennens muss jeder Fahrer mindestens EINMAL eine Boxendurchfahrt antreten! Maximal sind DREI Durchfahrten in einem Lauf möglich.

Jede Platzierung wird in den Rennläufen ausgefahren.

Der siegreiche Fahrer eines Laufes erhält das Recht im nächst höheren Lauf vom letzten Platz erneut an den Start zu gehen

 

                                  

Boxendurchfahrten/Durchfahrtskonto

Für die Boxendurchfahrt wird eine Fahrspur in der Boxengasse mit zwei Buzzern (Einfahrt und Ausfahrt) vorbereitet. An beiden Buzzern muss dabei gestoppt werden. Erst mit dem grünen Lichtsignal ist eine Weiterfahrt gestattet. Bei der Ausfahrt auf die Strecke ist die Vorfahrt der Bahn zu beachten!

Mindestens eine Boxendurchfahrt pro Rennen ist verpflichtend (8 bis 10 Sekunden)

Die Durchfahrten dürfen im Zeitpunkt frei gewählt werden, mit Ausnahme der ersten und der letzten Runde des Rennens!

Konto:

Jeder Fahrer besitzt über die gesamten 10 Läufe ein Boxenkonto von 18 Durchfahrten. Diese müssen über die gesamte Saison abgefahren werden. Dabei sind maximal 3 Durchfahrten pro Lauf gestattet.

  • Man verliert definitiv eine Durchfahrt auf seinem Konto, auch wenn man NICHT an einem Lauf teilgenommen hat!

  • Steigt man in ein höheres Finale auf und nimmt somit an zwei Rennen teil, werden nur die Durchfahrten aus dem höher gestellten Finale angerechnet!

 

Meisterschaft

Clubmeister ist, wer nach 10 Läufen die meisten Punkte gesammelt hat, wobei die beiden schlechtesten Ergebnisse eines Fahrers gestrichen werden! Disqualifikationen können nicht als Streicher verwendet werden.

Punkte werden für Platz 1 (40Pkt.) bis Platz 25 (1Pkt.) vergeben.

Zusätzlich erhält der Fahrer mit der schnellsten Einzelrunden aus dem Qualifying, sowie der Fahrer mit der schnellsten Einzelrunde aus den Finalläufen einen Zusatzpunkt!

                                        

Strafen

Fahrer können Strafen für unsportliches Verhalten, rüde Fahrweise, Betrug oder jedwede Art der Missachtung der Rennleitung bzw. des Reglements erhalten. Dabei liegt die Höhe der Strafe im Ermessen der Rennleitung und der Schwere des Vergehens.

 

Allgemein gilt:

  1. Jeder Fahrer kann eine Verwarnung (gelbe Karte) für ein Fehlverhalten erhalten, die keinen direkten Einfluss auf sein Ergebnis hat, die er jedoch die GANZE Saison auf seinem Konto behält.

  2. Mit einer zweiten Verwarnung wird der Fahrer ans Ende seines Finallaufes gesetzt! Jedoch kann dieses Ergebnis als Streicher verwendet werden.

  3. Mit der dritten Verwarnung wird das komplette Tagesergebnis des Fahrers annulliert und kann auch nicht als Streicher verwendet werden.

  4. Bei grob unsportlichen Verhalten können auch sofortig zwei oder drei Verwarnungen ausgesprochen werden, mit den jeweiligen Konsequenzen.

05721 993305

© 2019 by Race Dome Kart Center Ltd. & Co. KG       Proudly created with Wix.com